zurück zu den Veranstaltungen



OCHELIE SOROKI

russische folkmusik

ERICH SCHACHTNER TRIO

österr./deutschland/schottland

Freitag den 04. August 2017; Beginn 20:00 Uhr

im Gasthaus Pummer
Heiligenkreuz im Lafnitztal, Obere Hauptstraße 11
Anreiseplan

Eintritt: 15,- | Jugendliche: 10,- | Mitglieder 12,-


OCHELIE SOROKI:
ULIANA SHULEPINA - leader vocal, lyrics, bass bowed lyre, khomus, overtone flute
PAVEL BOEV - alto bowed lyre, citra, bouzouki, programming
ALEX BRAGIN - davul, percussion

OCHELIE SOROKI spielt heidnische dunkle Folkmusik, die auf russische alte und traditionelle Lieder sowie auf der nordischen Mythologie basieren.

Die Bandmitglieder von OCHELIE SOROKI teilen ein gemeinsames Interesse an den Kulturen der alten Völker, die eine endlose Quelle der Inspiration für die Musikgruppen-Experimente ist. Die Musiker zeigen die tiefen Zusammenhänge der verschiedenen Kulturen verbunden durch die Musik als universelle Sprache auf.

Die Musiker weisen der Atmosphäre ihrer Auftritte eine besondere Rollezu: die hypnotisierende Stimme von Uliana Shulepina verflochten mit dem Klang der vielen ethnischen Instrumenten läßt den Hörer in eine Zeitreise von heutiger und alter Musik eintauchen.

Die meisten authentischen Musikinstrumente, die in den Aufführungen der Gruppe erklingen, wurden in der Werkstatt von OCHELIE SOROKI von Luthier Pavel Boev erzeugt. Er ist nicht nur Musiker, sondern auch der Gründer der Gruppe. Pavel organisierte über all die Jahre Schulungen zur Geschichte und Herstellung der alten Volksmusikinstrumente.

Audio:
http://soundcloud.com/ochelie_soroki/pleten_leta7523
http://soundcloud.com/ochelie_soroki/strela
http://soundcloud.com/ochelie_soroki/egory_severnoe_tsartstvo

Video:
www.youtube.com/watch?v=_kaG0-qrQFE
www.youtube.com/watch?v=6kNj2hGMlHg


ROOMS
ERICH SCHACHTNER - gitarren
EMIL GROSS - percussion
AIDAN BURKE - viola

ROOMS ist Erich´s erstes Projekt in dem er ausschließlich eigenes von Ihm komponiertes oder bearbeitetes Material zu Gehör bringt.

Elemente anatolischer Volksmusik verschmelzen gemeinsam mit Einflüssen aus Rock, Jazz und klassischer Musik und werden mit einem erweiterten Instrumentarium bestehend aus Uke, Baglama und verschiedenen Gitarren auf die Bühne gebracht.

Begleitet wird er von dem österreichischen Drummer und Percussionisten Emil Gross sowie von dem schottischen Violinisten Aidan Burke.

http://soundcloud.com/user-507287363